25.08.2017
Kategorie: Startseite, Förderverein
Von: Karl-Ernst Eichert/eingestellt von S. Jaqui

Kleine Reminiszenz zum Schulfest am 18.8.2017


Der Förderverein unterstützte das Schulfest zum 50-jährigen Schuljubiläum des Siebenpfeiffer-Gymnasiums durch folgende Aktionen:

Herausgestellt werden muss unbedingt der Rolli-Parcour. Das Haus im Westrich unterstützte uns in Person von Frau Feil-Klein, unter deren Federführung der Rolli-Parcour durchgeführt wurde. Ganz nette, freundliche junge Menschen brachten uns und unsere Schüler zum Staunen, wie geschickt und schnell die Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer den Parcours mit ihrem Rollstuhl gemeistert haben. Die Zuschauer konnten feststellen, wie schwierig und anspruchsvoll es ist, den Parcours zu durchfahren!

Bisher hatten wir noch nicht eine Torwand, die wir uns schon immer sehnlichst für unsere Fußballinteressierten gewünscht haben. Unsere beiden Fördervereinsvorsitzenden, Frau Schmitt und Frau Eichert, haben mit den anderen Fördervereins-Vorständen, mit dem Einverständnis unserer Schulleiterin, die teure, stabile und attraktive Torwand in den Ferien rechtzeitig für das Schulfest "organisiert"! Zwar kostete diese Torwand 1.500 Euro und es hat uns etwas Überwindung gekostet, diese Anschaffung zu befürworten, aber die Torwand ist eine Investition in die Zukunft und für unsere Schulgemeinschaft, die davon profitiert. Die Sportlehrkräfte können sie jederzeit bei Bedarf einsetzen, in der Nachmittagsbetreuung und zu anderen schulischen Aktionen kann und darf sie genutzt werden. Sozusagen, dass sich auch der hohe Preis "auszahlt". Eine Beschriftung durfte nicht fehlen, die hervorhebt, dass der Förderverein diese Maßnahme ergriffen hat zur ehrenamtlichen Unterstützung und zum Wohle unserer Schüler.

Die Nonsense-Olympiade hatte die Unterstützung vieler Mütter und Väter, dazu kam noch die Idee mit einem Schaumkuss-Wurfkatapult! Gleich zwei Katapulte konnten von unseren Schülerinnen und Schülern bedient werden, fast so gut wie die alten Römer und Griechen.

Rechtzeitig zum Schulfest wurden sie im "Schreinerbetrieb" ("Die Büroausstatter") von Herrn Schmitt (Ehemann von unserer Fördervereinsvorsitzenden) von den tüchtigen Nachwuchskräften gebaut! Wir haben sogar die Katapulte geschenkt bekommen!

Vielen Dank dafür!

Karl-Ernst Eichert